Pfingsten in Apulien

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >


Pfingsten in Apulien
Profitieren Sie von der Pfingstwoche für einen Sprung nach Apulien! Während der Pfingstzeit ist ein angenehmes, mildes Klima zu genießen und deshalb ideal um die Gegend zu erkunden, die Traditionen und Riten mitzuerleben. Ebenfalls ist es eine gute Gelegenheit die lokale Küche mit ihren typischen Gerichten auszuprobieren, die in dieser Jahreszeit besonders schmackhaft sind, dank dem Saisonobst, der jetzt frisch gewonnen werden kann. Von Ende Mai bis Ende Juni, zwischen Ende Frühling und Anfangs Sommer, werden einige Veranstaltungen in Apulien stattfinden und dies ermöglicht Ihnen die Region besser kennen zu lernen. Folgend haben wir für Sie einige Tipps!

 Pfingsten in Apulien: Offene Weinkeller Pfingsten in Apulien: Wettrennen Pfingsten in Apulien: Das Seefest

Cantine Aperte (offene Weinkeller) Apulien
Ein sehr wichtiges Ereignis in dem die Türen der Weinkeller für die Besucher, ob Weinliebhaber oder einfach nur Neugierige, geöffnet werden, so dass sie die Kunst "hinter den Kulissen" kennen lernen können. Führungen durch das Weingut und das Warten auf die unvermeidliche Weinproben erwartet Sie, dies eingebettet in einer entzückenden Umgebung Apuliens, die von der Weinproduktion unzertrennlich ist. Das Motto der Veranstaltung ist: Sehen was Sie trinken!

Palio di Taranto (Wettrennen) und Festa del Mare (Seefest)
Ein Matrosen-Wettrennen um die Altstadt von Taranto: Es sind zehn Boote, die jeweils ein Stadtviertel vertreten, die in einer halben Stunde um die Altstadt rudern müssen. Im Juni findet anschließend ein Seefest statt mit diversen Ständen dem Tourismus gewidmet mit Kunsthandwerksprodukte und Produkte im Zusammenhang mit der Fischerei.

 Pfingsten in Apulien: Masserien unter den Sternen Pfingsten in Apulien: Hexen-Nacht Pfingsten in Apulien: Ostuni

Masserien unter den Sternen
Die Masserien Apuliens öffnen ihre Tore um die Traditionen Apuliens zu enthüllen. Eine Reise durch die Geschichte, die Landwirtschaft, die Küche, die Traditionen, die Folklore und das Territorium Apuliens; eine einzigartige "unermüdliche Nacht", mit unterschiedlichen Etappen, die diverse Städte und verschiedene Gebiete der Region einschließen.

La Notte delle Streghe (Hexen-Nacht) in Ostuni
Die Stadt Ostuni mit einem einzigartigem Flair, auch bekannt als die „weiße Stadt“, mit der malerischen Altstadt, verwinkelte Gassen und den weiß getünchten Gebäuden, ist Gastgeber der Feier zu Ehren des Heiligen Johannes „San Giovanni“. Dieser Anlass wird auch als die "Nacht der Hexen" genannt, die in der Tat mit alten heidnischen Traditionen mit dem Kult der Magie, Aberglaube und Geheimnisse verbunden ist. Diese Themen werden theatralisch in den Straßen der Altstadt inszeniert, auf Naturbühnen eingenistet zwischen dunklen Ecken und mittelalterlichen Mauern. Um Aberglaube zu beseitigen, werden Schnecken als Speise in den Straßen serviert, dessen Hörner für Kummer und Sorge einstehen.

 

Laden Sie den Reiseführer gratis herunter >
Zurück nach oben